Das Kind ohne Namen

Eine der häufigsten Fragen, die werdende Eltern gestellt bekommen, ist: Habt ihr schon einen Namen?
Auch wir hören diese Frage oft. Und auch immer wieder von Personen, die diese Frage bereits gestellt und unsere Antwort darauf bekommen haben.

Wir haben keinen Namen und wir werden uns auch auf keinen festlegen, bis wir die Kleine gesehen haben. Wir haben eine Namensliste, auf der wir anführen, was uns so gefällt. Auf dieser Liste kommen immer wieder Namen dazu und es fallen auch welche weg und wir haben absolut kein Bedürfnis uns jetzt schon zu entscheiden.
Für uns fühlt es sich nicht richtig an, einem Kind, das wir noch nicht gesehen haben, einen Namen zu geben. Es käme uns schlichtweg falsch vor. Wir sind überzeugt, wenn wir die Kleine in den Armen halten, dass wir sofort wissen werden, wie sie heißen wird und es kann auch sein, dass es dann ein Name wird, der momentan gar nicht auf der Liste steht.
Klar, wir haben unsere Favoriten, aber nur weil uns ein Name jetzt sehr gut gefällt, heißt das noch lange nicht, dass wir diesen auch nehmen werden. Wir lassen uns also überraschen.

Seit ich schwanger bin, nennen wir den Bauchzwerg „Pünktchen“. Anfangs war es das Pünktchen, nun ist es die Pünktchen. So können wir sie ansprechen, wissen von wem wir reden und der Spitzname wird ihr sicher erhalten bleiben.

Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.